Ein typischer Ablauf eines Volunteerprogramms

1. Tag: Nach der Landung auf dem internationalen Flughafen Kotoka in Accra und der Erledigung der Einreiseformalitäten gehst Du zum Ausgang und triffst dort einen Mitarbeiter von TYSGI, der dich zum Volontierhaus nach Keta/Woe bringt.

2. Tag: Ruhetag sowie Einführung in wichtige kulturelle Verhaltensweisen und die Arbeit als Volontär. Außerdem wird Dir ein Mitarbeiter von TYSGI die Umgebung des Volontierhauses zeigen.

3. Tag: Nach dem Frühstück begleitet Dich ein Mitarbeiter von TYSGI zu Deinem Arbeitsplatz als Volontär. So bekommst Du Informationen über das Projekt sowie Deine Tätigkeit und kannst auch die einheimischen Menschen kennenlernen, mit denen Du zusammenarbeiten wirst.

Ab dem 4. Tag: Nun startet die Arbeit als Volontär. Volontäre werden normalerweise von Montag bis Freitag für ca. 4 bis 5 Stunden am Tag eingesetzt. Nach der Arbeit nimmst Du das Mittagessen im Volontierhaus ein und hast danach frei verfügbare Zeit. Du kannst zum Strand gehen, auf einen Markt gehen, Freunde besuchen, Trommeln lernen oder Dich vielleicht einfach nur entspannen oder mit den anderen Volontären austauschen.

An den Wochenenden zeigen Mitarbeiter von TYSGI den Volontären interessante Orte in der Umgebung. Wenn Du Lust hast, kannst Du zusätzliche Ausflüge zu den bekannten Sehenswürdigkeiten in Ghana buchen.

Am Ende des Volontierprogrammes bist Du eingeladen auf einer Party mit traditioneller Trommelmusik sowie dem traditionellem „Chicken-Dance”. Hierbei erhältst Du ein Zertifikat für Deine Arbeit. Rechtzeitig vor Deinem Abflug bringt Dich ein Mitarbeiter von TYSGI zum Flughafen und wir sagen „Auf Wiedersehen!”.