Berufsausbildungen

Die Jugendarbeitslosigkeit in Ghana ist sehr hoch, da Ausbildungen kostenpflichtig sind und alle damit verbundenen Nebenkosten selbst  getragen werden müssen.

 

Ausbildung von Mazi zur Hebamme

Die Hebammen Hedwig Klostermann und Isabel Damm haben die Ausbildung von Mazi zur Hebamme initiiert.

 

Mazi war während des TBA-Trainings Organisatorin und Übersetzerin. Sie hatte schon lange den Wunsch, einmal Krankenschwester oder Hebamme zu werden. Durch die Zusammenarbeit im TBA-Training, ist die Idee, eine Hebammenausbildung zu starten, konkret geworden. Doch die Kosten sind zu hoch. Die reine Ausbildung - ohne Nebenkosten - in einer staatlichen Schule beträgt ca. 2800 € im Jahr. Zum Vergleich betrug der Verdienst für 4 Wochen Übersetzung und Organisation 100 €, zuzüglich Unterkunft und Verpflegung. Und für ghanaische Verhältnisse war dies eine großzügige Vergütung

 

Die 3-jährige Ausbildung von Mazi zur Hebamme begann im August 2016 und wurde 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die theoretische Ausbildung wurde von mehrwöchigen Praktikumseinsätzen in Krankenhäusern begleitet. Mazi gehört nun zu denen, die die vielen Schwangeren auf dem Land betreuen. Hierfür genießen Hebammen und Krankenschwestern ein hohes Ansehen in Ghana.

 

Durch großzügige Spenden an TYSGI Deutschland konnte diese Ausbildung vollständig finanziert werden. Im Namen von Mazi sagen wir ein  "HERZLICHES DANKE".