Support & Protect The Children

 

Kinder sind unsere Zukunft. Armut hemmt Bildung. Besonders in den armen Ländern Afrikas ist eine geschützte Kindheit und eine ausreichende Bildung die Säule für ein Land, insbesondere wenn es noch viel an Entwicklung aufzuholen hat. Wir unterstützen Bildungsprojekte, einzelne Kinder in Familien und Verbessern die Hygieneverhältnisse für alle im Dorf z.B. Atiteti in der Volta Region, direkt am Meer und am Fluss Volta. Wir fördern nicht durch Gelder sondern durch Projekte, die wir mit der dortigen Partnerorganisation zusammen umsetzten. Wir sind persönlich jedes Jahr vor Ort und arbeiten mit, lehren selbst und wollen Antworten finden auf die Probleme der Menschen in diesem noch sehr ursprünglichen und bunten Landstrich der Volta Region. Sie sprechen die eigene Sprache Ewe und können sich daher nur über Englisch mit ihren Landsleuten verständigen. Wer also kein Englisch lernt, bleibt im Dorf oder in der Region. Die staatliche Schule ist nicht kostenlos und dazu noch nicht auf Lernerfolg ausgerichtet. Wer kein Geld für ein Heft oder Buch hat, fällt zurück, kann nicht genügend Englisch. Und jede Art von Weiterbildung ist sehr teuer. Ohne eine Ausbildung wandern viele junge Menschen in der Hauptstadt Accra ab, in der Hoffnung dort einen kleinen Job zu finden, um die zurück gelassene Familie zu versorgen, eine Perspektive zu haben für das Leben oder sich doch ein Handy leisten zu können. Doch der Traum endet sehr oft sehr schnell in noch schlechteren Verhältnissen….

 

mehr >>
Und jede Art von Weiterbildung ist sehr teuer. Ohne eine Ausbildung wandern viele junge Menschen in die Hauptstadt Accra ab, in der Hoffnung dort einen kleinen Job zu finden, um die zurück gelassene Familie zu versorgen, eine Perspektive zu haben für das Leben oder sich doch ein Handy leisten zu können. Doch der Traum endet sehr oft sehr schnell in noch schlechteren Verhältnissen ...Dem setzt TYSGI Deutschland mit der NGO in Ghana Einiges entgegen: direkte Förderung von Einzelkindern (durch Patenschaften), Finanzierung von Ausbildungen, Durchführung von Ausbildungen zur Hebammenhelferin = Traditional Birth Assistent, Verbesserung der Hygiene durch Toilettenbauten,durch Krankenstationen und andere Projekte. Wir selbst gehen nach Ghana und unterstützen diese Arbeit mit ehrenamtlichem Engagement. Wir respektieren die Kultur und Lebensweise der Einheimischen. Wir möchten sie auf ihre eigenen Ressourcen hinweisen und ihnen auch Möglichkeiten zeigen, sie zu nutzen. Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren wollen, wie wir direkt und mit geringstem Verwaltungsaufwand helfen, wenden Sie sich an unseren Vorstand. Vielleicht machen Sie bei uns mit. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Engagement.

Schulungsprogramm Traditional Birth Attendant - 4. Gruppe abgeschlossen

Kinder-Patenschaften

Toilettenbau im Dorf Atiteti Volta Region Ghana - 2. Projekt eröffnet