Aufbau eines Ausbildungszentrums

Jugendliche müssen ihre Ausbildung und alle Nebenkosten selbst bezahlen. Es gibt keinen Lohn für die Ausbildung. Es wird sogar verlangt, dass eigenes Werkzeug und Arbeitskleidung mitgebracht  sowie die Fahrten selbst organisiert werden. Eine Ausbildung muss also vom Elternhaus finanziert werden. Doch nur wenige Eltern können ihren Kinder eine Ausbildung ermöglichen, da die Arbeitslosigkeit hoch ist, die Löhne niedrig sind und die Kinderanzahl noch recht hoch ist.

 

Um mittellosen Jugendlichen eine Ausbildung zu ermöglichen, hat  TYSGI-Ghana mit Unterstützung von TYSGI-Deutschland ein Grundstück erworben. Unser Ziel ist es, dort einen Platz für verschiedene Ausbildungen zu schaffen, denn Fachkräfte werden in Ghana gesucht.

 

Als Qualifikationen könnten zum Beispiel angeboten werden:

  • Verbesserung der Englischkenntnisse,
  • Nachhilfe in Schulfächern,
  • einfache handwerkliche Fähigkeiten in Holz-, Mauer- und Dacharbeiten,
    Elektro- und Wasserinstallationen,
    Töpfern, Schneidern, Stoffbearbeitung.

Diese Qualifikationen sollen von ehrenamtlichen Lehrkräften aus Ghana und Europa  vermittelt werden. Als Ausbildende sind Menschen willkommen, die sich vorstellen können ein paar Monate im Jahr ihre Kenntnisse dort weiterzugeben.